AU-Bescheinigung per Telefon regional möglich

Aufgrund der aktuellen Infektionslage wurden zum ersten Mal örtlich begrenzte Schutz-Maßnahmen ergriffen.

 

In Gütersloh und Warendorf können die Ärzte wieder telefonisch AU-Bescheinigungen ausstellen. Das hat der Gemeinsame Bundesausschuss am 26.06. beschlossen. Die Ausnahmeregelung gilt rückwirkend ab dem 23. Juni und zunächst bis 14. Juli.

Die Voraussetzung für die telefonische Krankschreibung bleibt unverändert: Patienten müssen an Erkrankungen der oberen Atemwege ohne schwere Symptomatik leiden. Die AU-Bescheinigung kann für bis zu sieben Kalendertage festgestellt und einmalig für bis zu weitere sieben Kalendertage verlängert werden. 

Hinweise zur Abrechnung ab dem 01.07.2020

Die GOP 40122 läuft am 30. Juni aus und wird ab dem 1. Juli durch die neue Pseudo-GOP 88122 ersetzt:
→ Versicherten- bzw. Grundpauschale plus Pseudo-GOP 88122 (90 Cent) für das Porto: Der Patient war in dem Quartal mindestens einmal bei dem Arzt in der Praxis oder hatte einen Arzt-Kontakt per Videosprechstunde.
→ GOP 01435 plus Pseudo-GOP 88122 (90 Cent) für das Porto: Der Patient war in dem Quartal weder bei dem Arzt in der Praxis noch in einer Videosprechstunde.
 

Quelle: www.kbv.de


Infos zum Artikel


Kategorie
Ärzte

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Sie wünschen ein Beratungsgespräch, ein individuelles Angebot oder weiterführende Informationen? Felix Stiller ist gerne für Sie da!

0711 99 373-2100     E-Mail schreiben