COVID-19-Hygienepauschale: Verlängerung bis Ende 2021

Bundesärztekammer, PKV-Verband und die Beihilfekostenträger verlängern ihre gemeinsame Analogabrechnungsempfehlung bis zum 31.12.2021.

Nachdem die bisherige Abrechnungsempfehlung lediglich bis zum 30.9.2021 gültig war, haben die Bundesärztekammer (BÄK), der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV-Verband) und die Beihilfekostenträger ihre gemeinsame Analogabrechnungsempfehlung für die Erfüllung aufwändiger Hygienemaßnahmen im Rahmen der COVID-19-Pandemie nun bis zum 31.12.2021 verlängert.

Die Abrechnung erfolgt mit der GOÄ-Ziffer 245 zum 1,0-fachen Satz und ist wie bisher nur bei unmittelbarem, persönlichen Arzt-Patienten-Kontakt im Rahmen einer ambulanten Behandlung anwendbar. Ein erhöhter Hygieneaufwand kann nicht zeitgleich durch Überschreiten des 2,3f-achen Gebührensatzes für die in der Sitzung erbrachten ärztlichen Leistungen berechnet werden.

Laut Bundesärztekammer vertreten die Beteiligten die Sichtweise, dass diese Empfehlung letztmalig verlängert wurde.


Infos zum Artikel


Kategorie
Ärzte

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Sie wünschen ein Beratungsgespräch, ein individuelles Angebot oder weiterführende Informationen? Felix Stiller ist gerne für Sie da!

0711 99 373-2100     E-Mail schreiben