Seit dem 01.03.2020 gilt die Masern-Impfpflicht

Bereits am 14.11.2019 hat der Bundesrat die Masern-Impfpflicht beschlossen, zum 01.03.2020 tritt das Gesetz nun in Kraft. Warum dieses Gesetz für alle Fachärzte relevant ist, haben wir für Sie zusammengefasst.

 

Die Masern zählen zu den ansteckendsten Infektionskrankheiten. Allein 2019 wurden in Deutschland 513 Fälle gemeldet (Quelle: Robert Koch-Institut). Mit diesen Zahlen setzt sich auch die Politik seit geraumer Zeit auseinander. Das Ergebnis: Ab dem 01.03.2020 gilt in Kitas, Schulen, im Gesundheitswesen und in Flüchtlingsunterkünften eine Masern-Impfpflicht.
So sollen Personen, die nicht geimpft werden können, beispielsweise Säuglinge oder chronisch Kranke, besser geschützt werden. Denn die Masern sind höchst ansteckend und nicht therapierbar.
Deshalb ist der Plan, die Schutzquote auf 95 % zu erhöhen. Dies ist laut Weltgesundheitsorganisation der Wert, ab dem auch Personen ausreichend geschützt sind, die sich selbst nicht impfen lassen können.

Aber was bedeutet das für Ihren Arbeitsalltag?

Zum einen sieht das Gesetz vor, dass künftig alle Fachärztinnen und Fachärzte (außer Zahnärzte) Schutzimpfungen durchführen dürfen. Die Impfdokumentation ist ebenfalls durch jeden Arzt möglich und kann auch digital erfolgen. Ein Vorteil eines digitalen Impfausweises ist beispielsweise die automatisierte Erinnerung der Patienten an Termine für Folge- und Auffrisch-Impfungen.

Außerdem muss Ihr gesamtes Personal eine Masernimpfung nachweisen. Dabei gilt für bisherige Mitarbeiter eine Übergangsfrist bis zum 31.07.2021. Neue Mitarbeiter müssen bereits vor dem Einstieg einen Nachweis erbringen. Wird sich nicht an diese Regelung gehalten, droht Ihnen ein Bußgeld in Höhe von 2.500 Euro.

Auf einen Blick:
•    Jeder Arzt darf impfen
•    Impfdokumentation durch jeden Arzt möglich
•    Digitaler Impfpass
•    Praxispersonal muss Masernimpfung nachweisen


Alle Informationen 
 


Infos zum Artikel


Kategorie
Ärzte

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Sie wünschen ein Beratungsgespräch, ein individuelles Angebot oder weiterführende Informationen? Felix Stiller ist gerne für Sie da!

0711 99 373-2100     E-Mail schreiben