Telefonische Krankschreibung weiterhin möglich

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat die Verlängerung bis 31. Mai beschlossen.

 

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat beschlossen, dass Ärzte die Krankschreibung per Telefon bei leichten Atemwegsinfekten bis zum 31. Mai 2022 durchführen können. Damit verlängert sich diese Sonderregelung im Rahmen der Corona-Pandemie um weitere zwei Monate. Mit dieser Maßnahme, soll das Infektionsrisiko in Arztpraxen reduziert werden.

Wer eine leichte Atemwegserkrankung hat, kann telefonisch bis zu sieben Kalendertage krankgeschrieben werden. Der niedergelassene Arzt muss sich jedoch persönlich durch eine eingehende telefonische Befragung vom Zustand des Patienten überzeugen. Die Krankschreibung kann telefonisch einmalig um weitere sieben Kalendertage verlängert werden.


Infos zum Artikel


Kategorie
Ärzte

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Sie wünschen ein Beratungsgespräch, ein individuelles Angebot oder weiterführende Informationen? Felix Stiller ist gerne für Sie da!

0711 99 373-2100     E-Mail schreiben