TI - Honorarkürzung bei Nichtanbindung

Seit dem 30. Juni 2019 steht fest, dass sich alle Praxen an die Telematikinfrastruktur (TI) anschließen müssen. Alles, was Sie dazu wissen müssen, erfahren Sie hier.

 

Der Begriff „Telematik“ bezeichnet die Vernetzung verschiedener IT-Systeme und die Möglichkeit, Informationen unterschiedlicher Herkunft miteinander zu verknüpfen. Für die beteiligten Akteure im Gesundheitswesen sollen dadurch medizinische Informationen schneller und einfacher zur Verfügung gestellt werden. Die TI als „Datenautobahn“ hat, laut Kassenärztlicher Bundesvereinigung, zwar schon in nahezu allen Praxen Einhalt gefunden, doch nun müssen die restlichen Praxen nachziehen. Denn fand bis zum 1. März 2020 noch keine Anbindung an die TI statt, wird das Honorar um 2,5 Prozent gekürzt. Das wurde mit dem Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) durch den Bundestag beschlossen. Für die Erstausstattung zur Anbindung an die TI sowie für die dazugehörigen, laufenden Betriebskosten kommen die jeweiligen Kassenvereinigungen auf. 

Weitere Informationen hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung einheitlich zusammengefasst.


Infos zum Artikel


Kategorie
Ärzte

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Sie wünschen ein Beratungsgespräch, ein individuelles Angebot oder weiterführende Informationen? Felix Stiller ist gerne für Sie da!

0711 99 373-2100     E-Mail schreiben